Autor: Waltraut Wiesner

12/2022

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

am 21.10.2022 fand nach 2-jähriger Corona-Pause unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Insgesamt waren von 460 Gärten nur 55 stimmberechtigte Mitglieder sowie 7 Fördermitglieder anwesend – inklusive Vorstand. Eine traurige Bilanz!

Da die JHV in den letzten zwei Jahren nicht stattfinden konnte, musste nun der gesamte Vorstand neu gewählt werden.

Nach § 6 Absatz 4 der Vereinssatzung in geraden Jahren für 2 Jahre wurden

gewählt:

Der 1. Vorsitzende – Erwin Benkert

Der 2. Kassierer – Lothar Behm

Die 1. Schriftführerin – Ines Heintz

Nach § 6 Absatz 4 der Vereinssatzung in ungeraden Jahren – somit jetzt für ein Jahr gewählt wurden:

Der 2. Vorsitzende – Wolf-Dieter Kietzmann

Die 1. Kassiererin – Waltraut Wiesner

Der 2. Schriftführer – Gerhard Krause

Vereinsfachberater – N.N.

Zur JHV war zudem ein fristgemäßer Antrag von unserem Gartenfreund Rolf Wode aus der Kolonie Ehlershausen eingereicht worden:

Die Versammlung möge beschließen, dass die Zahl der Pflichtstunden zur Gemeinschaftsarbeit von 3 auf 2 Stunden pro Garten und Jahr reduziert wird.

 Begründung:

Die Praxis hat gezeigt, dass für die erforderlichen Arbeiten am Vereinsgelände (Vereinshaus, Parkplatz Sonneneck und Außenbereiche am Masurenweg, Lister Damm und Tannenbergallee) 3 Pflichtstunden pro Garten und Jahr zu viel sind.

2 Stunden pro Garten und Jahr sind dafür völlig ausreichend.

Außerdem scheint nicht eindeutig geregelt zu sein, ob die Pächter der Außengärten ihre Pflichtstunden durch die Pflege der Außenbereiche erledigen oder ob diese Arbeiten im Zuge der allgemeinen Pflichtstunden erledigt werden sollen.

Dieser Antrag wurde bei 19 Nein-Stimmen und 9 Enthaltungen mehrheitlich beschlossen, so dass ab 2023 nur noch 2 Stunden Gemeinschaftsarbeit pro Garten und Jahr geleistet werden müssen.

In diesem Zusammenhang wurde auf der JHV auch nochmal ausdrücklich klargestellt, dass bereits auf der Jahreshauptversammlung am 22.04.2016 vom Vorstand des KGV Tannenberg-Allee e.V. der begründete Antrag gestellt wurde, die Freistellung der Pächter/innen an der Tannenbergallee von der Gemeinschaftsarbeit aufzugeben.

Seinerzeit hat bei 9 Gegenstimmen und 8 Enthaltungen die Mehrheit dafür gestimmt, diesen Antrag anzunehmen.

Somit sind bereits seit 2016 alle Pächter und Pächterinnen, die ihren Garten an der Tannenbergallee haben und von der Gemeinschaftsarbeit befreit waren, wieder zur Teilnahme an der Gemeinschaftsarbeit verpflichtet.

Unabhängig davon haben die Pächter/innen am Kanal eine Breite von 1,5m am Außenzaun sauber zu halten. Das gleiche trifft für die Pächter/innen der Außengärten am Lister Damm zu, diese haben bis zur Bordsteinkarte den Bereich vor ihrem Garten sauber zu halten.

Nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung von 2016 sind also keine Gärten von der Gemeinschaftsarbeit befreit.

Ebenfalls aus gegebenem Anlass weist der Vorstand an dieser Stelle erneut darauf hin, dass bei der jeweiligen Aufsicht bzw. dem Kolonieleiter nach Ableistung der Gemeinschaftsstunden durch eine entsprechende Unterschrift zur Bestätigung der Teilnahme auf dem dafür vorgesehenen Anwesenheitszettel vom Pächter bzw. dem jeweiligen Vertreter gegengezeichnet werden muss! Sollte die Unterschrift nicht vorliegen, werden am Ende des Jahres 30,00 EUR pro nicht geleisteter Stunde Gemeinschaftsarbeit auf der Jahrespachtrechnung in Rechnung gestellt.

Des Weiteren müssen in einem, spätestens zwei Jahren mehrere Stellen im Vorstand neu besetzt werden, da sich aktuell amtierende Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wiederwahl stellen werden. Der amtierende Vorstand würde sich sehr freuen, wenn sich in naher Zukunft Pächterinnen, Pächter oder Fördermitglieder bei ihm melden würden, die ein Amt im Vorstand übernehmen möchten.

Die Sammlung während der JHV für die Kinderfeste mittels „Igel“ hat einen Betrag von 215,60 EUR ergeben.

Der Sommer ist schon lange vorbei, der Herbst hatte sich – zumindest wettertechnisch – eine ganze Zeit lang nicht richtig durchsetzen können, aber die Tage sind spätestens seit der Zeitumstellung wieder deutlich kürzer geworden. Es wird immer früher dunkel, inzwischen stecken wir mitten in der Winterzeit und die berufstätigen Kleingärtner unter uns haben es immer schwerer nach Feierabend im Garten noch etwas werkeln zu können. Deswegen möchten wir hier noch einmal daran erinnern, dass die üblicherweise geltenden Ruhezeiten (Mo-Fr 13.00-15.00 Uhr, Sa ab 13.00 Uhr, Sonn-/Feiertage) gemäß Vorstandsbeschluss in der Zeit vom 01.10.-31.03. ausgesetzt sind. In diesem Sinne – gut Grün und frohes Schaffen!

Womit ich auch gleich beim nächsten Thema wäre: Schaffen! Der Vorstand hat für dieses Jahr genug geschafft und geht vom 15.12.2022 – 15.02.2023 in den Winterschlaf, das Büro bleibt in dieser Zeit geschlossen.

Der Vorstand wünscht allen Gartenfreundinnen und Gartenfreunden eine ruhige Vorweihnachtszeit, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023, in dem wir uns dann hoffentlich alle gesund und munter wieder sehen werden!

Am 11. Oktober hatten wir die wunderbare Gelegenheit, die Bio-Gärtnerei von Claus Koch in Hiddestorf zu besuchen. Claus Koch, der seine Biopflanzen (Stauden, Kräuter und Schnittblumen) seit vielen Jahren auf den Wochenmärkten in Hannover verkauft, freute sich sehr über unsere Anfrage. 14 Gartenfreundinnen und -freunde waren bei der Führung durch seine Gärtnerei dabei. Zu Beginn erzählte uns der Gärtner bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen im Gewächshaus Interessantes über seinen Werdegang. Anschließend konnten wir das Schnittblumenfeld besichtigen und bekamen wertvolle Tipps zu torffreier Blumenerde. Während der Führung durch das Gewächshaus zeigte uns Claus Koch die verschiedenen Arten der Vermehrung von Pflanzen und beantwortete gern und ausführlich unsere Fragen. Anschließend saßen wir noch zum Austausch zusammen. Es war ein toller Nachmittag! Herzlichen Dank an Claus!

11/2022

Liebe Gartenfreundinnen und liebe Gartenfreunde,

die Gartenjahresrechnungen 2023 sind alle im Oktober 2022 versandt worden. Sollten Sie Ihre Pachtrechnung bis jetzt nicht erhalten haben, so informieren Sie doch bitte umgehend den Vorstand per E-Mail (post@tannenberg-allee.de) oder Post darüber. Wir lassen Ihnen dann eine Zweitschrift zukommen. Um Mahngebühren zu vermeiden, weisen wir an dieser Stelle erneut darauf hin, dass der Rechnungsbetrag bis spätestens 01. Dezember 2022 auf dem Vereinskonto eingegangen sein muss.

HOHOHO – Kinder-Adventsbasteln in unserem Vereinshaus! Bald weihnachtet es sehr, deswegen, liebe Kinder, muss ein Adventsbasteln her! Am Samstag, den 3. Dezember 2022 von 15 – 18 Uhr wollen wir mit euch tolle Sachen basteln, selbstgebackene Kekse essen, warmen Kakao oder Kinderpunsch mit euch trinken und gemeinsam singen.

Bitte meldet euch bis zum 19. November mit Angabe eures Namens, eures Alters und eurer Kolonie mit Gartennummer bei Nicole Kreeft an. (E-Mail nicole22@gmx.de oder WhatsApp 0172-5159097)

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Kinder begrenzt, also wartet nicht zu lange mit dem Anmelden.

Wir freuen uns sehr auf euch! 

Euer Kinder-Vergnügungsausschuss Heidi, Ronja, Nicole und Mareike

Sven Engelhardt, der neue Wirt unserer Vereinsgaststätte „Treffpunkt im Grünen“ möchte Sie in seinen Gasträumen mit gemütlichem Flair herzlich begrüßen. Es erwartet Sie hier eine gut deutsche und individuelle Küche, zudem laden an den Wochenenden auch selbst gebackene Kuchen zum Verweilen ein.

Darüber hinaus würde sich Sven Engelhard, der hier noch selbst kocht, freuen Sie zu verschiedenen Ereignissen wie Spieleabende, private Feiern (Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen u.v.m.) sowie Businesstreffen mit seinem engagierten Service begeistern zu dürfen.

Aber auch diverse Highlights wie Grünkohlessen im November oder das große Entenessen mit Weihnachtsmarkt im Dezember sind bereits in der Vorbereitung. Auch für das nächste Jahr sind viele weitere Aktionen und Überraschungen wie ein Sommerfest, ein gruselig schöner Oktober zu Halloween mit Spezialitäten vom Kürbis, Comedy-Abende, Fachvorträge u.v.m. geplant. Da dürfen wir sehr gespannt sein!

Da unser neuer Wirt sein derzeitiges Angebot mit einem wöchentlich wechselnden Mittagstisch, einem Frühstücksbuffet am Wochenende und demzufolge auch längeren Öffnungszeiten weiter ausbauen möchte, benötigt er noch dringend Unterstützung für sein engagiertes Service-Team. Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu Sven Engelhardt unter 0511-631412 bzw. 0178-6144578 oder anfrage@treffpunkt-im-grünen.de auf.

10/2022

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Der Vorstand des Kleingärtnervereins Tannenberg-Allee e.V. lädt hiermit gem. § 8 Abs. 1 unserer Satzung alle Gartenpächter und Gartenpächterinnen sowie Fördermitglieder (ohne Stimmrecht) zur diesjährigen Jahreshauptversammlung (JHV) ein, die voraussichtlich am Freitag, den 21. Oktober 2022 um 18.00 Uhr in unserer Vereinsgaststätte, Lister Damm 42, 30163 Hannover, stattfindet. Der Einlass erfolgt ab 17.30 Uhr. Sollte sich dieser Termin ändern, werden Sie rechtzeitig auf unserer Internetseite www.Tannenberg-Allee.de und über unsere Info-Kästen in den Kolonien darüber informiert.

Die Teilnahme ist nur den eingetragenen Pächtern und Pächterinnen sowie den Fördermitgliedern gestattet. Der Zutritt zu dieser Jahreshauptversammlung wird nur denjenigen gewährt, die sich mit dem „grünen“ Mitgliedsausweis unseres Vereines legitimieren. Da laut § 7 (2) unserer Satzung das Stimmrecht nicht übertragbar ist, kann eine ausgestellte Vollmacht für die Vertretung im Verhinderungsfalle nicht akzeptiert werden und somit muss auch der Zutritt verwehrt bleiben.

Fördermitglieder haben kein Stimmrecht und müssen ihren Mitgliedsausweis am Eingang abgeben, da mittels Ausweis abgestimmt wird. Nach dem Ende der Versammlung wird der Ausweis wieder ausgehändigt. Fördermitglieder dürfen aber an den Diskussionen teilnehmen.

Vorläufige Tagesordnung

1. Eröffnung der Versammlung, Begrüßung der Teilnehmer

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Totenehrung

4. Genehmigung des Protokolls 2019

5. Vortrag Gastredner

6. Geschäftsbericht des Vorstandes mit Aussprache

7. Kassenbericht mit Aussprache

    Beratung und Beschlussfassung des Haushalts 2022

8. Bericht der Revisoren

9. Entlastung des Vorstandes

10. Aussprache und Abstimmung über vorliegende Anträge

11. Versicherungsbericht mit Aussprache

12. Aussprache / Verschiedenes

13. Wahl des Wahlleiters

14. Vorstandswahlen gem. § 6 Abs. 4 der Vereinssatzung in geraden Jahren:

– 1. Vorsitzender

– 2. Kassierer

– 1. Schriftführer

15. Vorstandswahlen gem. § 6 Abs. 4 der Vereinssatzung in ungeraden Jahren – somit jetzt für ein Jahr:

– 2. Vorsitzender

– 1. Kassierer

– 2. Schriftführer

– Vereinsfachberater

16. Wahl der Revisoren

17. Schlussworte

Anträge zur JHV sind spätestens bis zum 13. Oktober 2022 beim Vorstand schriftlich einzureichen.

Das Protokoll der JHV 2019, der Haushaltsplan 2022 sowie die Gewinn- und Verlustrechnung 2021 unseres Vereins können in der Zeit vom 13.10. bis 19.10.2022 ab 15.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung im Büro eingesehen werden.

Sollten zum Zeitpunkt unserer Jahreshauptversammlung wieder Corona Schutzmaßnahmen gelten, bitten wir diese zu beachten und Folge zu leisten.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung.

Der Vorstand

—————

Kindersommerfest

Es war soooo schön mit euch! Drei Jahre mussten die Gartenkinder warten und am 3. September war es dann soweit: Wir konnten endlich wieder unser Sommerfest am Vereinshaus mit euch feiern! Fast 50 Kinder hatten sich angemeldet, wollten mitfeiern und Spaß haben.

Rund um das Motto „Biene“ hatten wir ein buntes Programm auf die Beine gestellt: Unser Glücksrad mit tollen Preisen, Bienen-Dosenwerfen und die beliebte Schokokussmaschine. Außerdem konnten die Kinder aus Blumen- und Tonerde sowie Wildblumensamen selbst Samenbomben herstellen. Auch das Kinderschminken kam sehr gut an: Mareike malte fleißig Bienen und Schmetterlinge auf die Gesichter und Arme der Kinder. Auf der Einhorn-Hüpfburg konnten die kleinen Gartenfreunde sich kräftig austoben. 

Imker Felix und Johanna aus der Kolonie Morgensonne begeisterten die Kinder mit einem tollen Vortrag über die Bienen und ihrem Stand mit Honig, Bienenwachs und vielen Informationen. Es war schön zu sehen, wie interessiert die Kinder an der Arbeit des Imkers und den Bienen waren; es wurden viele Fragen gestellt. Beim „Bee neugierig-Bienen-Quiz“ hatten deshalb auch fast alle Kinder alle Antworten richtig. Die Gewinner der Preise – ein Was ist Was?-Bienenbuch, ein Insektenhotel und ein Glas Honig – freuten sich sehr. 

Anschließend machte Gartenfreund Lothar Behm aus der Kolonie Morgensonne mit seiner Gitarre Musik zum Mitmachen. Die Kinder hatten viel Spaß!


Jedes Kind bekam eine Bratwurst, ein Eis und ein Getränk vom Verein; unser neuer Wirt Sven Engelhardt war bestens vorbereitet und alles lief reibungslos. Gartenfreundin Asita, Ronja und Nicole hatten Marmelade gespendet, die zugunsten der Kinderfeste gegen eine Spende erworben werden konnte. Wir freuen uns sehr über den tollen Erlös von 81 EUR! Vielen, vielen Dank!


Bis zum Abbau der Hüpfburg am Abend wurde begeistert gehüpft! Wir hatten alle viel Spaß und freuen uns schon auf das nächste Fest mit euch. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben. Danke auch an Pauline, die uns bei den Vorbereitungen und an der Schokokussmaschine tatkräftig unterstützt hat und an Sven, der an der Hüpfburg auf die Kinder aufgepasst hat.


Noch eine Bitte an alle Gartenfreunde: Unsere Gewinne für unsere Feste gehen langsam zur Neige. Wir freuen uns immer sehr über Spenden: kleine Geschenke wie Stifte, Spielsachen etc. nehmen wir das ganze Jahr über gern an. Bitte wendet euch einfach an einen von uns.


Euer Kinder-Vergnügungsausschuss Heidi, Mareike, Ronja und Nicole

——————–

Der Vorstand hat in diesem Sommer vermehrt Beschwerden über nächtliche Ruhestörungen durch laute Musik und „Partygegröle“, sowie Geruchsbelästigung durch das Anzünden sogenannter Feuerkörbe von den umliegenden Anwohnern der Häuser, insbesondere aus der Werftstrasse, erhalten. Wir möchten daher an dieser Stelle nochmal alle Pächterinnen und Pächter bitten, sich auch in den Gärten an die geltenden Ruhezeiten zu halten. Zudem weisen wir darauf hin, dass offenes Feuer (wie z.B. durch Verbrennen von Gehölz in Feuerschalen o.ä.) lt. der Gartenordnung nicht zulässig und zudem bei der diesjährigen Trockenheit natürlich extrem gefährlich ist.

Ines Heintz

09/2022

Liebe Gartenfreundinnen und liebe Gartenfreunde,

am 16. Juli war es endlich soweit und unsere schöne Vereinsgaststätte konnte nach einer gründlichen Renovierung neu eröffnet werden. Da wohl niemand – und schon gar nicht unser neuer Wirt Sven Engelhardt – mit so großem Interesse gerechnet hatte, gestaltete sich der Abend etwas holprig. Das Wetter war an jenem Samstag tagsüber eher unbeständig und kühl gewesen und so standen anfangs auf der Terrasse für die vielen Gäste nicht genügend Tische und Stühle bereit. Dem Anlass entsprechend hatte sich gegen Abend aber schließlich noch die Sonne gegen die Wolken durchgesetzt, so dass einem geselligen Beisammensein nun nichts mehr im Wege stand und alle Gäste wollten natürlich einen „Platz an der Sonne“ ergattern. Kurzerhand wurde mit angepackt und gemeinsam wurden noch ausreichend Tische und Stühle aus dem Schankraum nach draußen getragen, um nahezu allen Gästen ein Plätzchen an der frischen Luft zu ermöglichen. Für seine neuen Gäste hatte Sven Engelhardt auch kleine Snacks von seinem Koch vorbereiten lassen. Das Essen sowie das jeweils erste Getränk eines jeden Gastes gingen an diesem Abend als freudige Überraschung beim Bezahlen auf´s Haus. Insgesamt wurde es nach einigen Anlaufschwierigkeiten doch noch ein langer und schöner Abend, der hoffentlich bei vielen Gästen die Lust auf mehr geweckt hat.

Da in unserer Vereinsgaststätte nun wieder die Möglichkeit des gemütlichen Beisammenseins besteht, hatte unser Gartenfreund Herr Salge aus der Kolonie Sonneneck die schöne Idee eine Skatrunde zu gründen. Für alle Freunde des gepflegten Skatspielens ist Hr. Salge bei Interesse telefonisch unter Tel: 0171 9851671 erreichbar.

                                                                                              Ines Heintz

07/2022

Liebe Gartenfreundinnen und liebe Gartenfreunde,

inzwischen ist die Gartensaison in vollem Gange, wir erwarten alle freudig gespannt einen schönen Sommer und so langsam kehren wir nach den ganzen Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus in ein „neues Normal“ zurück.

Wie sicherlich schon den meisten von Ihnen zu Ohren gekommen sein dürfte, lief der Pachtvertrag von unserem Vereinswirt zum Ende des Jahres 2021 aus und der Leerstand wurde von uns für umfangreiche (und teilweise u.a. aufgrund geänderter gesetzlicher Vorschriften notwendig gewordenen) Renovierungsmaßnahmen genutzt. Diese werden nun hoffentlich bald abgeschlossen sein, so dass der bereits in den Startlöchern stehende neue Pächter bald unser schönes Vereinsheim wieder eröffnen kann. Da der genaue Eröffnungstermin bei Redaktionsschluss dieses Artikels noch nicht genau feststand, werden wir dazu aber auch in den Info-Kästen der Kolonien genauer informieren.

Die Zeit vergeht wie im Flug und die erste Hälfte des Jahres 2022 liegt bereits hinter uns. Es wurden inzwischen schon viele Stunden Gemeinschaftsarbeit abgeleistet und dabei fleißig hier und da gewerkelt. An dieser Stelle möchten wir erneut darauf hinweisen, dass unbedingt von jeder Pächterin und jedem Pächter nach Ableisten der Gemeinschaftsarbeit bei der jeweiligen Aufsicht für die Bestätigung der geleisteten Stunden eine Unterschrift zu leisten ist. Ohne diese Unterschrift zählt die Gemeinschaftsarbeit als nicht geleistet und in der nächsten Jahrespachtrechnung werden pro nicht geleisteter Arbeitsstunde 30,- EUR in Rechnung gestellt. Ebenso haben sich zu Beginn der Gemeinschaftsarbeit alle Teilnehmer bei der Aufsicht anzumelden, damit jeder Teilnehmer in der Teilnehmerliste registriert werden und im Anschluss eine sinnvolle Arbeitseinteilung erfolgen kann.

Ines Heintz

Kleingartenwettbewerb BUNTE GÄRTEN 2022 ist gestartet.

03/2022

Für unsere kleinen Gartenfreunde: Hoppel braucht eure Hilfe! Dieses Jahr läuft etwas gehörig schief bei Hoppel. Er hat die Ostereier verloren. Und das auch noch so kurz vor Ostern. Wollt ihr ihm helfen, damit er sie rechtzeitig wieder verstecken kann? Nehmt an der Garten-Oster-Schnitzeljagd teil und löst die Rätsel. Das Lösungswort verrät, wo die Ostereier sind. Als Belohnung erhaltet ihr eine Osterüberraschung!
Meldet euch bis zum 9. April mit Angabe eures Namens, Alters, Kolonie und Gartennummer bei Nicole Kreeft (E-Mail nicole22@gmx.de oder WhatsApp 0172 515 90 97) für die Schnitzeljagd und für die Osterüberraschung an. Ihr bekommt die Schnitzeljagd mit den Rätseln zugeschickt und könnt sofort starten. Das Lösungswort gebt ihr bis zum 15.04.2022 ab – per E-Mail oder WhatsApp.
Aus allen Zusendungen werden drei Preise ausgelost:
1. PLATZ KINDERGEWÄCHSHAUS
2. PLATZ BUNT ILLUSTRIERTES BUCH FÜR KLEINE GÄRTNER
3. PLATZ VERSCHIEDENE SAMENTÜTCHEN FÜR BLUMEN UND GEMÜSE
Die Gewinner der Garten-Oster-Schnitzeljagd werden Ostersamstag bekannt gegeben. Alle teilnehmenden Gartenkinder können sich am Ostersamstag, den 16.04. von 15 bis 17 Uhr in der Kolonie Sorgenfrei 17
die Osterüberraschung abholen.
Viel Spaß und danke, dass ihr dem Hoppel helft!


Euer Kinder-Vergnügungsausschuss
Heidi, Ronja, Nicole und Mareike

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén